♥ 7 Schritte – „Weil du es dir WERT bist!“

Arbeite mit mir und ich zeige dir was du tun kannst, damit du dich mit und in deinem Körper wieder vitaler und freier fühlen kannst.

  1.  Entscheidungen treffen

„Aller Anfang ist schwer“. Wenn du aber wirklich langfristig was verbessern möchtest, musst du für Veränderungen offen sein. Dein Körper weiß, was zu tun ist. Gib ihm eine Chance herauszufinden, was er eigentlich braucht. Selbst kleinste Veränderungen können schon etwas bewegen. 

♥ Es geht um Entschlossenheit, Selbsteinschätzung, Wünsche, Ziele und Ressourcen.

  1. Verständnis – Wissensvermittlung 

In diesem Schritt geht es darum, die Hintergründe zu verstehen und zu erkennen, warum sich dein Problem so festgefahren hat.

♥ Ich erkläre dir Zusammenhänge von Umwelteinflüssen, Stress, Schwarzmalerei, Ernährung, Darmgesundheit, Zahngesundheit und Genetik mit ihren Auswirkungen auf den menschlichen Organismus.

♥ Du bekommst Unterstützung auf organischer und zellulärer Ebene (Mikronährstoffe, Magen-Darm, Entgiftung, Hormone).

  1. Körperwahrnehmung

♥ Hier werden durch Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken und Atemübungen deine Wahrnehmungsfähigeiten geschult, lerne zu spüren, was DIR guttut und nicht.

  1. Selbstfürsorge

♥ Neben Behandlungen aus meinem reichlich gefüllten Werkzeugkoffer (Körperarbeit), werden wir auch Änderungen etablierter Gewohnheiten angehen. Lerne dir selbst eine „gute Mutter zu sein“. Akzeptanz deiner SELBST und das Loslassen negativer Gewohnheiten, Gefühle und Gedanken- Platz für Neues schaffen!

  1. Umsetzung neuer Verhaltensweisen

♥ In diesem Schritt werden einfache umsetzbare Aufgaben in deinen Alltag integriert. Du bekommst sozusagen Hausaufgaben auf und lernst in einigen Bereichen alte Verhaltensweisen gegen neue auszutauschen, also weg von den alten Routinen und hin zu neuen Erlebnissen und Wow-Effekten. Hier geht es um kleine Erfolge, vielleicht passt so einiges noch nicht richtig, dann müssen noch ein paar Stellschrauben feinjustiert werden – GEDULD erforderlich

  1. Routinen festlegen

♥ D.h.: Durch das Ausprobieren anderer Verhaltensweisen und Übungen, die du im Vorfeld schon kennen gelernt hast, behälst du jene bei, die eben gut für dich funktionieren und ein Benefit für dich sind. Das kann eine angepasste Ernährung sein, positive Glaubenssätze, sich regelmäßg eine „Auszeit“gönnen, eine Entspannungsübung, regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, eine bessere Schlafhygiene, das Weglassen von Stressoren usw.

  1. Resümee

♥ Hier fassen wir nochmal zusammen, was du in den ersten Schritten alles schon erreicht hast und was du brauchst, um diesen Weg weiter gehen zu können.  Ganz nach dem Motto: „Der Weg ist das Ziel“

Manchmal hat man das Gefühl einen Schritt zurück gefallen zu sein nach dem man 3 vorgegangen ist, das ist eine ganz normale Wahrnehmung und kommt gar nicht so selten vor. Deswegen bleib am Ball und sehe es positiv. Wenn du deinen Körper gut kennst und herausgefunden hast, was ihm guttut, verzeiht er dir auch mal, wenn du über die Stränge schlägst.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass im Durchschnitt nach vier Montaten schon gute Ziele erreicht werden können. Wieviel Unterstützung und Behandlungen du letztendlich brauchst, ist sehr indivduell, deshalb ist die Behandlungsdauer von deinen Beschwerdebildern und deiner Zielsetzung abhängig.
 
Gerne können wir einen individuellen Paketpreis für dich schnüren!
 
 

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es“ (Erich Kästner)

In diesem Sinne, bleib achtsam und gesund!

Deine Claudia Vogelsang